Bitte wählen Sie einen Standort aus:

Bitte wählen Sie ein Kino aus:

Colette

Programm

Das Reservierungssystem ist zur Zeit nicht verfügbar.
Filmposter

Inhalt

Colette, eine junge Frau vom Dorf, heiratet den 14 Jahre älteren Kritiker Henry Gauthier-Villars genannt Willy. Sie ist beeindruckt von seiner Pariser Weltgewandtheit und lässt sich von seinem Charisma einnehmen. Doch der Lebemann nutzt das Schreibtalent seiner Frau gnadenlos aus und veröffentlicht ihre ersten vier Romane unter seinem eigenen Pseudonym – was dem Paar zu einer gewissen Berühmtheit in der High Society verhilft. Die fehlende Anerkennung für die von ihr geschriebenen Bücher macht Colette mit fortschreitenden Jahren immer mehr zu schaffen und sie beschließt, nach einer Affäre mit einer anderen Frau sich ihre Freiheit zurückzuerobern. Doch Willy ist nicht gewillt, sie einfach ziehen zu lassen.
Colette zählt ohne Zweifel zu Frankreichs wichtigsten und bahnbrechendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihre Arbeit im Bereich Fiktion und Journalismus sowie ihre Memoiren lehnten sich gegen die gesellschaftlichen Zwänge auf, denen Frauen unterworfen waren.